Michi Klemera in seinem Luis Trenker Head Office in Bozen

BERG-LUST by LUIS TRENKER

Ein traumhafter Tag. Nördlich der Alpen ist es kalt und regnerisch. Hier in Bozen, in Südtirol, scheint Ende Oktober bei 17 Grad die Sonne.  Im glänzenden Salewa-Glaspalast empfängt mich die Luis Trenker Bodenständigkeit. Dann rauscht mit Michi Klemera eine Energiewelle durch den Raum. Seine Augen sprühen vor Begeisterung, seine Hände arbeiten unentwegt. Kein Wunder, dass er mit Luis Trenker so erfolgreich ist, er ähnelt ihm unverkennbar. Wie in den Bergen üblich, ist man sofort per Du.

CEO Michi Klemera vor seinem Bergidol Luis Trenker
CEO Michi Klemera vor seinem Bergidol Luis Trenker

Wie kommt man auf die Idee, eine Luis Trenker Modekollektion zu kreieren?

1979 haben ich und mein Bruder Hansjörg mit 18 resp. 20 Jahren den väterlichen Schuhbetrieb übernommen und uns im Schuh-Grosshandel weiterentwickelt. Durch reinen Zufall wurde uns durch einen befreundeten Anwalt die Familie Trenker vorgestellt und eine Kooperation angeboten. Da war Luis Trenker bereits gestorben. 1995 haben wir definitiv die Rechte am Namen erworben, wussten aber noch nicht genau, wohin die Reise gehen sollte. 

Die Firma Meindl hat uns 5 Jahre lang in der Produktion unterstützt. Aber wir konnten die Marke nicht genügend entwickeln. Ich hab dann aus dem Nichts eine eigene Kollektion ins Leben gerufen, bin blauäugig in die Modewelt reingeschlittert. Mein Bruder hat mir noch einen Schulterklapps gegeben und viel Glück gewünscht.

Wie holt man sich so schnell das ganze Know-How?

Mit sehr viel sportlichem Ehrgeiz! Ich war 18 Jahre lang Halbprofi-Handballer, Ironman-Finisher, Marathonläufer, Freestyler. Wir haben lange und viel in den Aufbau der Marke investiert. Seit 3-4 Jahren sind wir von der Organisation her so gut aufgestellt, dass wir richtig durchstarten können. Inzwischen beliefern wir 440 Kunden weltweit.

Was ist Luis Trenker als Symbol?

Luis Trenker war ein Weltenbürger- und Weltenbummler, zugleich aber stark mit der Heimat, den Bergen verbunden. Der stärkste Luis Trenker ist für mich der zwischen 1930 und 1940, der Luis Trenker mit dem Film „Der Berg ruft“ (1938), der Luis Trenker, welcher mit seinen eisenbeschlagenen Bergschuhen auf den schönsten Marmorböden der Welt auftrat, von Hollywood über Berlin bis Bozen, nach dem Motto: „Ich bin ich. Ich bin schmutzig, ich bin verschwitzt, ich komm gerade vom Matterhorn herunter – aber ich bin ein toller Kerl.“  Heute würde man sagen: Alpiner Lifestyle – global unterwegs.

„Wir sind Sport, Mode und Tracht in einem. 
In dieser Nische sind wir die Besten und mit diesem 
Alleinstellungsmerkmal fühlen wir uns richtig wohl.“

Welche Bedeutung haben die Berge für Dich?

Sie sind mein Lebensmittelpunkt! Ich weiss, woher ich komme. Wir dürfen an einem Ort leben, wo andere Ferien machen. Gleichzeitig zieht es mich in die Welt hinaus, meine Lieblingsstadt ist New York, ich liebe diese Schnelligkeit, aber ich komme immer wieder in die Berge zurück. Mit Familie und Kindern lebe ich in einem Südtiroler Dorf auf 1000 Metern Höhe. Das ist mein Rückzugsort, der mir Kraft und Ruhe gibt. 

  • Klemera an seinem Lieblingsort, den Südtiroler Bergen
  • Immer stilvoll gekleidet

Was ist die Markenbotschaft von Luis Trenker?

Ich habe nie etwas kopiert. Die Marke entstand aus meinem persönlichen Gefühl. Dieses Lebensgefühl versuche ich in unseren Designs – ich bin ja auch Head of Design – rüberzubringen. 

Es geht um Werte wie Beständigkeit, Ehrlichkeit,  Authentizität. Unsere Zeit ist hyper-hektisch, die Menschen verlieren die Orientierung. Wir gehen immer mehr in die urbanen Zentren, weil wir spüren, dass die Menschen gerade hier die Echtheit, den Charakter unserer Marke schätzen. Und wir versuchen, unsere Marke zu leben, haben uns deshalb gegen die grossen Modehäuser entschieden. Unser Produkt braucht die Kontinuität und die persönliche Beratung im qualifizierten Fachgeschäft. 

Meran – einer von vielen LUIS TRENKER Stores
Meran – einer von vielen LUIS TRENKER Stores

„Wie Luis Trenker bewege ich mich gerne zwischen 
verschiedenen Welten. 
Heute in einer Berghütte im Südtirol, 
morgen in einem New Yorker Museum. 
Wenn wir um unsere Wurzeln 
wissen, bleiben wir dabei uns selbst.“

Das kommt bei den Menschen immer besser an. In einer modisch hart umkämpften Zeit machen wir 2016 ein Umsatzplus von 25%. Das sind schon gute Zeichen für die Zukunft. 

LUIS TRENKER Fakten:
Drei eigene Shops, 440 Kunden weltweit, neue Kollektion ein Drittel grösser als im Vorjahr, seit 10 Jahren mehrfach ausgezeichneter Partner der ISPO Vision, seit 11 Jahren Marketingpartner von Landrover Deutschland, Hotelkosmetik, Hoteleinrichtungskonzept mit Oltremodo, Kollektionen 100% Made in EU.

  • Rosa Sommer 2019
  • Natürlich - Trenker
  • Sportlich elegant 2019
  • Edle Natur 2019
  • Ein Mann - ein Baum 20'19
  • Herren dezent 2019
  • Stilvoller Sommer 2019 für Herren
  • Rustikal 2019
  • Der Berg in der Stadt 2017
  • Alpinstil 2017
  • Verrückter Sommer 2017
  • Italianità per donne 2017
  • Auf em Berg 2017
  • Schneeduett 2017
  • City meets mountain

www.luistrenker.com

Daniel Chardon
Daniel Chardon

Interview mit Michi Klemera Herbst 2016 , mit vielen herzlichen Meetings danach…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: