Chalet Bergdorf Priesteregg

Das Herunterkommen fängt beim Hochfahren an. Wie ein wohlgehütetes Geheimnis verbirgt sich das Priesteregg vor unserem Navi. Das Hochplateau auf 1100 Metern bietet 360-Grad-Alpenrundblick, auf das Gebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang.
Wir sind im Priesteregg. 2009 eröffneten hier Renate und Huwi Oberlader ihr idyllisches Luxuschalet-Dorf. Die Vision brachten Sie aus Polynesien mit nach Hause.

„Das muss doch möglich sein, auch bei uns Intimität und Luxus miteinander zu verbinden. Was vormals den Priestern gehörte, wurde seit 1782 von unserer Familie bewirtschaftet, ein kleiner Bauernhof mit Vieh und Wald. Wir wollten kein Hotel im üblichen Sinne erbauen. Das polynesische Hüttendorf mit lauter kleinen individuellen Einheiten hat uns beeindruckt.“
Acht Jahre lang trug Oberlader das handbehauene Holz aus alten Bauernhöfen zusammen. Entstanden sind 16 Chalets um einen Dorfplatz mit Schwimmteich aus kristallklarem Quellwasser. Der Erfolg – die Chalets sind fast immer komplett ausgebucht – gibt dem Konzept recht. „Die Leute suchen heute die Ruhe. Wir haben Gäste, die siehst du die ganze Woche nicht, weil sie sich zurückziehen.“ Darunter finden sich viele gestresste Manager und Prominente.

Herzlicher Service und zuvorkommenden Hotelkomfort im eigenen Chalet

Möglich macht es die kreative Bewirtschaftung. „Unsere „Frühstücksfeen“ schleichen sich morgens (mit dem Zweitschlüssel) in die Chalets und decken ein reichhaltiges Früchstück auf. Das Brot dazu backen wir selber. Der Gast erwacht und findet den gedeckten Tisch vor sich. Das ist wahrer Luxus. Fast die Hälfte der Gäste bestellt sich inzwischen auch das Abendessen auf’s Chalet. Man ist tagsüber unterwegs, kommt nach Hause, geniesst vielleicht die private Sauna oder den privaten Hot-Tub und relaxt beim Abendessen im Bademantel. Natürlich kann man das Abendessen auch in der Dorf-Gemeinschaft in Huwi’s Alm einnehmen. Da gibt es Steaks vom Galloway-Rind aus eigener Zucht und andere regionale Spezialitäten.“

  • Willy Bogner Chalet
  • Der Multimedia-Raum ist ein weiteres Highlight des Bogner Chalets.
  • Natürliche Materialien wie Holz, Naturstein und Leinen schaffen eine einzigartige, authentische Wohlfühl-Atmosphäre.
  • Das Leder bezogene Betthaupt mit eingeprägter Luis-Trenker Signatur im Schlafzimmer des Chalets.
  • Auf 1.100 Metern auf einem Hochplateau im Angesicht der Leoganger Steinberge befindet sich das Priesteregg.
  • Köstliche Wildererjause mit Schmankerl und Spezialitäten aus der Region gibt es im Hochsitz.
  • Essen im Chalet vom Verwöhnfrühstück bis hin zu köstlichen Pinzgauer Spezialitäten.
  • Im Luis Trenker Chalet dominieren Zirbenholz und authentische Einrichtungsdetails das Erscheinungsbild.
  • Der 56 m² große private Infinity Pool des Willy Bogner Chalets wird  während der kalten Jahreszeit auf 34 °C erwärmt.

Die Chalets

Inzwischen gibt es ein Trenker- und ein Bogner-Chalet. „In der Bau- und Planungsphase kam der Kontakt zu Luis Trenker zustande, der von Idee und Design her gut zur Hüttenromantik passt. Dann fiel uns auf, dass viele unserer Gäste Bogner-Bekleidung trugen. So bauten wir ein Chalet zum Bogner-Chalet um. So abseits wie wir gelegen sind, haben wir schon kurz überlegt, ob wir uns auf dieses „Luxus-Abenteuer“ einlassen sollen. Der Umbau des Chalets in ein 150m2 Luxus-Chalet mit 4x14m Infinity-Pool war eine Herausforderung. Heute ist das Bogner-Chalet an 310 von 330 Öffungstagen ausgebucht.“

Allen Chalets gemeinsam ist die Liebe zum Detail, Fußboden aus altem Fichtenholz, Schlafzimmer aus Zirbenholz, Dächer aus handgefertigten Lärchenholz-Schindeln, Solnhofener Steinplatten.

„Das einzig Schwere ist der Abstieg in den Alltag“ meint Oberlader lächelnd.

  • Yoga an einem ganz besonderen Ort...
  • Das Naturritual - Massage im Waldbad mit Blick auf die atemberaubende Bergkulisse.
  • Relaxen im Waldbad: Zwei Badewannen, die mit frischem, warmen Quellwasser und wohltuenden Essenzen gefüllt sind.
  • Freiluftterrasse mit Ausblick im Priesteregg Bad.

www.priesteregg.at
Priesteregg
5771 Leogang, Austria
T +43 6583 82550


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: