Der Quellenhof

EINMAL BERGE, EINMAL WASSER, ZWEI MAL LUXUS

Der Quellenhof ist eigentlich nicht nur einer, sondern zwei. Luxus-Resort Nummer 1 namens Passeier – das „Mutterhaus“ – liegt in den Südtiroler Bergen bei Meran, Nummer 2 namens Lazise – das neue Projekt – am Gardasee.

Die Forelle blau aus dem Passeiertal spielt in der Geschichte des Quellenhofs eine große Rolle: In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen „strömte alles, was Rang und Namen hatte“, hierher, sagt Dagmar Gruber vom Hotel in St. Martin bei Meran, dem Mutterhaus. Damals war es der Gasthof der Familie Dorfer, der die Menschen anzog. Heute ist es das 5*-Hotel mit seinen 200 Zimmern in fünf Gebäudekomplexen –vier davon unterirdisch miteinander verbunden – und dem 10.000 m2 großen Spa-Bereich inmitten der Südtiroler Berge. Fast wie eine kleine Ortschaft fühlt sich das Gelände hier an, wo Forelle blau noch immer auf die Teller kommt. Superfrisch aus dem eigenen Becken.

Zwischen Olivenhainen und Zypressen am Gardasee.

Wenn das Mutterhaus eine kleine Ortschaft ist, ist das neue Haus am Gardasee ein idyllischer, neu gestalteter Dorfplatz mit viel Grün. Olivenhaine, Zypressen und norditalienische Palmen gibt es hier, am Gelände des ebenso 5-sternigen Hauses.
Zeitgeistig ist es gestaltet – mit großen Glasflächen, durch die man dem Gardasee von oben beim Glitzern zusehen kann. 58 Suiten gibt es hier, einen Garten, Skypool, ein Panorama-Restaurant – alles auf den See ausgerichtet. Zum Wasser und zum mittelalterlichen Dorf Lazise sind es circa 20 Minuten zu Fuß.

Vor der Entspannung Anspannung.

Beide Quellenhof Resorts bieten beste Voraussetzungen für Aktive und Ruhesuchende. Das Mutterhaus liegt im Passeiertal, das als eines der urigsten und vielfältigsten Täler Südtirols gilt, mit 300 Sonnentagen im Jahr. Schon im März ist es so warm, dass man hier alles Mögliche tun kann: Wandern, Biken, Canyoning, Klettern oder in der Wiese liegen und die frische Luft ein- und ausatmen. „Zweimal wöchentlich wandern Wanderführer Karl oder Kräuterpädagogin Rosi mit den Gästen durch die Landschaft“, sagt Dagmar Gruber. Wer für Aktivitäten lieber am Hotelgelände bleibt, findet dort sieben Tennisplätze, einen 4-Loch-Golfplatz und ein ganzes Reitcenter mit 20 Pferden.

Das größte Spa des Alpenraumes

Auf dem Gelände des Mutterhauses ist das größte Spa des Alpenraums zuhause. Die 10.000m2 sind aufgeteilt in drei große Wellnessbereiche: „Adults only“, die Familienzone und der Aqua Fun Park für Kinder. Außerdem: zwei Fitessräume, elf Indoor- und Outdoorpools, 22 Saunen aller Art. Und: ein Medical Center mit ganzheitlich orientierten Ärzten, die auch in Ernährungsfragen, Anti-Aging oder Burnout-Vorsorge beraten.

Und das mediterrane neue Haus?

Im kleineren (dennoch „oho“) 2.000m2-Wellnessbereich, ebenso getrennt in Bereiche für ausschließlich Erwachsene und Familien, gibt es Naturbadesee, Sportpool, Rutschen, fünf Saunen und den Infinity Pool am Dach. Und: „In beiden Resorts gibt es jetzt eine neue, biozertifizierte Luxus-Kosmetiklinie“, sagt Dagmar Gruber voller Stolz.
Wandern, Biken und Golfen kann man auch hier in der Region. Neben all den Aktivitäten, die ein großartiger See wie der Gardasee ermöglichen: Segeln, Surfen, Sportfischen, Bootstouren, Baden – oder einfach am Ufer liegen und das Klima inhalieren.

Zwischen An- und Entspannung feines Essen.

Ja, Forelle blau wird gern im Mutterhaus gegessen. Sie ist eine regionale Spezialität unter vielen anderen, die Küchenchef Michael Mair mit seinem 40 Mann starken Team über die Jahre perfektioniert hat. Für Japan-Fans gibt es dann noch das Teppanyaki-Restaurant – „das erste seiner Art in Südtirol“, so Dagmar Gruber – und für große Feinschmecker die vielfach ausgezeichnete Gourmetstube. Dazu einer der 700 Weine aus einem der beiden Weinkeller, Welten für sich.

Im Panorama-Restaurant (mit Cabrio-Dach!) und Bistro am Gardasee werden gerne frischer Fisch aus dem Gardasee und andere mediterrane Köstlichkeiten serviert. Die Küche ist traditionell italienisch ausgerichtet: gutes Olivenöl aus der Region, Zitronen vom See, frisch gepflückte Kräuter. Das eine alpin, das andere mediterran: Die beiden Häuser ergänzen sich perfekt – nicht nur im Kulinarischen …

WWW.QUELLENHOF.IT
QUELLENHOF LUXURY RESORT PASSEIER
39010 MERAN | SÜDTIROL | ITALIEN

WWW.QUELLENHOF-LAZISE.IT
QUELLENHOF LUXURY RESORT LAZISE
37017 LAZISE | GARDASEE | ITALIEN

Martha Miklin
Martha Miklin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: