Roland Wäspe über Keith Sonnier

Einordnung & Würdigung durch Roland Wäspe

Keith Sonnier fasziniert mich seit 1993, als ich hier eine Retrospektive zu ihm machen durfte. Er ist seitdem ein wichtiger Teil unserer Sammlung. 

Roland Wäspe Direktor Kunstmuseum St. Gallen (seit 1989)
Roland Wäspe Direktor Kunstmuseum St. Gallen (seit 1989)

Seine Kunst ist sehr auf den Mensch bezogen und bietet mit ihrer Dialogfähigkeit einen sehr direkten Einstieg. Im Unterschied zu James Turrell oder Dan Flavin, die ihre eigenen kontrollierten, perfekten Welten schufen, hatte Keith Sonnier nie Berührungsängste zur Alltagswelt. Ganz wenige können wie Keith Sonnier einen Flughafen oder ein Fussballstadion in ein grossartiges Kunstobjekt transformieren. Im Rahmen der 68er-Bewegung legte er zusammen mit anderen die Basis für New Sculpture.

Er erforschte Materialien, die vorher in der Kunstwelt keine Rolle spielten. Schaumstoff, Latex, phosphoreszierendes Farbpulver, Videoprojektionen, Menschen, die performativ involviert werden. Seine Kunst bleibt immer anthropomorph, sie bezieht sich immer auf das Gegenüber, das macht sie sympathisch, nahe, auch verletzlich.

Auch wenn er mit Grossformaten spielt, bleibt Keith Sonnier intim, er bietet einen Erfahrungsraum, der die eigene Wahrnehmung öffnet, differenziert. Sein Avantgarde-Impetus ist ausgeprägt. Vielleicht hängt die Sinnlichkeit seiner Kunst auch mit Louisiana zusammen. Er ist ein begnadeter Koch. Seine Vorstellung einer reifen Avocado ist unübertroffen. Er lud einmal den Kunstverein St. Gallen in globo auf einer Kunstreise zu sich ins Studio ein und bekochte uns. Für die Teilnehmer, die bis heute davon sprechen, war das eine fast mythische Erfahrung.

Keith Sonnier nähert sich den Kulturen auch adaptiv an, in Indien arbeitete er mit Bambus, in Japan mit Holz. Seine Kunst wirkt dabei immer frisch und kommt ohne Effekthascherei aus. Seine Arbeit drückt förmlich seine Liebe zu den Menschen aus. 

www.kunstmuseumsg.ch

Daniel Chardon


Interview und Words

Kategorien ART
  1. Pingback: Keith Sonnier - Baden im Licht - ART OF MAGAZINE

  2. Pingback: Keith Sonnier - bathing in light - ART OF MAGAZINE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: